Bericht von der Frühjahrstagung der Ansprechpartner für Kanin-Hop im ZDRK

Liebe Kanin-Hop-Freunde,

ich möchte von unserer „Tagung“ berichten.

Eigentlich war diese für den 10.5.2020 im hessischen Zierenberg geplant und musste wegen Corona natürlich ausfallen.

Als Alternative fand die Tagung im virtuellen Raum im Kaninhop-Forum.de statt.

Alle Landesbeauftragten und Vorstandmitglieder der Arbeitsgruppe wurden eingeladen sich dort anzumelden und in einem Bereich der nur dieser Personengruppe zugänglich war wurde im Laufe des Mais alle Themen diskutiert und über strittigen Punkten darüber abgestimmt.

Auf der Tagesordnung stand folgende Punkte:

  1. Statistik 2019
  2. Stand EM 2020 in Tschechien
  3. Antrag/Turnierordnung des W92 Hille-Holzhausen auf Ausrichtung der DM 2021
  4. Vorschlag des LV Sachsen wie mit Fristverletzung verfahren werden sollte
  5. „Bestenliste“ (Hochstufung, Wertung von Turnieren, etc.)
  6. Corona und Turnierverschiebung
  7. Keine doppelten Stallnamen

Fast alle der eingeladenen Personen haben sich wie gewünscht in dem Bereich angemeldet und mitdiskutiert.

Zu 1. Die Auswertung an Turnieren und Mitgliederstäken wurde den Teilnehmern präsentiert, die Daten werden auch in der ZDRK-Lehrschrift veröffentlicht. Die zahlen sind weiterhin steigend.

Zu 2. Gegen Ende Mai erhielten wir die Nachricht aus Tschechien, dass die EM zum geplanten Zeitpunkt im September nicht stattfinden kann und später nachgeholt werden soll.

Zu 3. Zu den Turnierbestimmungen der DM 2021 gab er einige Diskussionen und Bedenken,

folgende Punkte werden daraufhin nun geändert:

  1. Eine „Hochstuf-Sperre“ vor der DM entspricht nicht den gültigen Bestimmungen und wird ersatzlos gestrichen
  2. Einen „Freistart“ erhalten alle Personen, die nur 0 bis 2 qualifizierte Tiere in der Bestenliste haben.
  3. Ob mehr als drei Tiere in der Eliteklasse je Starter gemeldet werden dürfen, wird von der Gesamtzahl der Meldungen je Disziplin abhängig gemacht
  4. Nachdem bei einer Abstimmung 100% der abgegebenen Stimme für das „Bremer Modell“ votierten, wird die Austragungsvariante auf der DM angewendet.

Diese Änderungen sind in der beiliegende Turnierordnung bereits eingefügt.

Zu 4.   Es gibt einzelne Vereine die nicht fristgerecht (14 Tage nach dem Turnier) die Ergebnisse der Turniere melden.  Es haben sich 87,5 % bei einer Abstimmung dafür ausgesprochen, dass in Zukunft nach diesen 2 Wochen eine Erinnerung ausgesprochen wird mit dem Hinweis, dass je weiterer Woche Fristverzug 5€ Gebühr an die Kanin-Hop Kasse im ZDRK zu zahlen sind.

Zu 5. Es wurde noch einmal ausführlich über die Regeln zum Hochstufen und deren Ausnahmen gesprochen. Es ist Pflicht jedes Besitzers selber dafür zu sorgen, dass sein Kaninchen in der richtigen Klasse startet. Die entsprechenden Punkte, die eine Hochstufung verlangen, werden regelmäßig in www.kanin-hop.de aktualisiert und sind dort nachlesbar! Eine Rückstufung darf ein Sportler nicht selber erwirken, sondern muss durch einen Gruppenleiter oder Schiedsrichter (im Idealfall lieber ein „fremder“ Schiedsrichter) vorgenommen werden. Die Rückstufung und auch Klassenwechsel sollen über register@kanin-hop.de gemeldet werden.

Zu 6.   Hier wurde abgefragt, wie mit verschobenen Turnieren zu verfahren ist. Da z.B. in Westfalen bei genehmigten Ausstellungen der Schau-ort oder -termin verschoben werden darf, wird es hier bei Kanin-Hop ebenso gehandhabt. In anderen Landesverbänden können andere Bedingungen herrschen. Möchte bitten, dass die betreffenden Vereine über die Sachlage in ihrem LV informiert werden um Missverständnisse und Streit vorzubeugen.

Zu. 7 In anderen EE-Ländern sind „Stallnamen“ Usus, im ZDRK sind diese nicht in unseren Regeln vorgesehen. Da diese in der Praxis aber oft angewendet werden, wurde als Entgegenkommen in vielen Turniermeldungen und der „Bestenliste“ auch ein Stallname erfasst. Zwischenzeit ist dies allerdings ausgeartet und in mehreren Fällen sind mehrere Stallnamen bei einem Tier vorgekommen. Wir sind übereingekommen, dass dies schon deshalb nicht möglich ist, das zu lange Namen nicht mehr in der Software eingegeben werden können. Es ist nur noch ein Stallname je Tier zulässig und dies sollte der sein, von dem Stall in dem das Tier geboren wurde.

Die Form die Versammlung in einem Forum über einen Monat laufen zu lassen, hatte den Vorteil, dass jeder dann schauen und sich an den Diskussionen beteiligen konnte, wann es in seine Zeitplanung passte. Einige Teilnehmer nutzten die Möglichkeiten ausgiebig, andere nahmen eher still mitlesend teil und einige wenige haben sich leider nicht angemeldet (trotz Erinnerung, Angebot auf technische Hilfe oder einen Stellvertreter zu benennen).

Mir hat die Form der Versammlung so gut gefallen, man ist nicht unter Zeitdruck, kann alles in Ruhe durchlesen und schreiben. Auch entstehen keine Kosten.

Mit freundlichen Grüßen

Kai Sander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.